fbpx
kid-fun
mobile-nature
1406 Kanopeo 0298 fin
Inklusion
cocoon-tree
FlightLine
zipline
In den Sommerferien ist ein Ausflug in einen Kletterpark eine willkommene und abenteuerliche Abwechslung für die ganze Familie.

Das Beste an diesem speziellen Outdoor-Abenteuer: Es stärkt nicht nur die Muskeln und schärft die Konzentration - Seil und Karabiner berühren tatsächlich auch die Seele. Auf den ersten Blick sieht alles ganz leicht aus. Über eine Hängebrücke gehen, die zwischen zwei Bäumen gespannt ist. In zwei Metern Höhe. Herausforderung? Null. Anstrengung? Gering. Auswirkungen auf den Alltag? Kaum. Wie der erste Eindruck doch täuschen kann. Kletterparks sind alles andere als ein Sonntagsspaziergang im Schneckentempo - Hüftgurt, Karabiner, Seil und Helm lassen schon erahnen, dass die Kraxlerei zwischen den Bäumen nicht ganz so ohne ist.
 
Auf den ersten Blick sieht alles ganz leicht aus. Über eine Hängebrücke gehen, die zwischen zwei Bäumen gespannt ist. In zwei Metern Höhe. Herausforderung? Null. Anstrengung? Gering. Auswirkungen auf den Alltag? Kaum. Wie der erste Eindruck doch täuschen kann. Kletterparks sind alles andere als ein Sonntagsspaziergang im Schneckentempo - Hüftgurt, Karabiner, Seil und Helm lassen schon erahnen, dass die Kraxlerei zwischen den Bäumen nicht ganz so ohne ist.
 
Denn es bleibt nicht bei der Hängebrücke und der geringen Höhe: 70 verschiedene Hindernisse gibt es zum Beispiel im Kletterpark am Grazer Hilmteich, aufgeteilt auf vier Parcours von "leicht" bis "sehr schwer". "Da kommt jeder an seine Grenzen. Körperlich wie psychisch", sagt der den Park leitet. Ein Rundgang unterstreicht seine Worte: Per Strickleiter auf ein Podest in sechs Metern Höhe zu steigen, sieht schon nicht mehr ganz so leicht aus. Weiter geht es über einen Zick-Zack-Weg aus runden Holzpfosten, die an Seilen hängen. Alles bewegt sich. Immer und bei jedem Schritt. 
 
Frankreich und Deutschland waren die Vorreiter bei den Kletterparks in Europa, vor ein paar Jahren hat es dann auch in Österreich einen regelrechten Boom gegeben. Oft waren es Alpinisten und Kletterer, die ihre Erlebnisse mit der Familie teilen wollten und so begonnen haben, einen Kletterpark zu bauen. Als waldreiches Land bietet sich Österreich dafür geradezu an.
 

Ein Seil für Körper, Geist und Seele. In den Sommerferien ist ein Ausflug in einen Kletterpark ei...

source..

Verwandte Artikel