fbpx
DSC 0132
IMG 4005
IMG 4002
DSC 0140
inspection
training
training2
DSC 0141

Skywalker bietet Ihnen ein umfassendes Inspektions- und Wartungspaket an, welches nicht nur sicherstellt, dass jeder Kletterpark oder Waldhochseilgarten vor der Inbetriebnahme alle notwendigen Sicherheitskriterien erfüllt, sondern auch gewährleistet, dass Materialermüdung und Ausrüstungsmängel, die unvermeidbar während eines kontinuierlichen Betriebs entstehen, entdeckt und beseitigt werden.

Die hohe Attraktivität und Nutzungsrate unserer Abenteuerparks und Waldseilgärten durch Freizeitbegeisterte erfordern einen gutstrukturierten Inspektions- und Wartungsplan. Ein integraler Teil unserer Konzepte ist insofern die Erstellung einer umfassenden technischen Dokumentation mit Anleitungen zur Instandhaltung der von uns konstruierten und installierten Kletteranlagen.

Periodische Inspektionen

Skywalker bietet allen Kunden einen umfassendes Wartungsabkommen für zwei-monatliche bzw. jährliche Inspektionen an (sogenannte Typ-C-Inspektionen, EN ISO/IEC 17020). Unsere Mitarbeiter haben die zur Durchführung solcher Inspektionen notwendigen Qualifikationen.

Wartung

Inspektions- und Wartungsarbeiten sind "ein Paar Stiefel". Insofern verbindet Skywalker in seinen Wartungsabkommen die regelmäßige Inspektion mit gegebenenfalls notwendigen Instanthaltungsarbeiten, um die kontinuierliche Betriebssicherheit Ihres Waldkletterparks oder Hochseilgartens sicherzustellen. Solche Instandsetzungsarbeiten beinhalten normalerweise das Ersetzen von Karabinern, Verbindungsstücken, Schellen oder einzelner Seile oder Kabel. Extensivere Wartungsarbeiten, wie zum Beispiel der Austausch von Kabelbahnen, Plattformen, Pfosten oder anderen Trägerstrukturen, erfolgen im Rahmen der jährlichen Hauptinspektion.

Skywalker: Spezialisten für Baumpflege

Vor der Installation eines Hochseitgartens in einer Forstumgebung sollten die in Betracht gezogenen Bäume von einem qualifizierten Baumpfleger in Augenschein genommen werden. Nach Inbetriebnahme der Kletteranlage sollten im Einklang mit den Industriestandards dann die verankernden Bäume weiterhin regelmäßig inspiziert werden. Die Häufigkeit einer solchen Inspektion hängt von der Baumart, Standort, Gesundheitszustand und dem Alter der entsprechenden Bäume ab. Eine zusätzliche Inspektion empfiehlt sich ebenfalls nach extremen Unwettern oder schweren Stürmen.

Nicht jeder Baumpfleger ist jedoch ebenfalls ein Experte auf dem Gebiet Öko-Kletterparks und Hochseilgärten. Skywalker arbeitet insofern mit den entsprechenden Spezialisten zusammen und führt routinemäßig Tomografien und Ultraschall-Analysen durch, um den Gesundheitszustand und die Tragfähigkeit der Bäume genau zu prüfen.

Abnahme vor Inbetriebnahme

Im Einklang mit den Industriebestimmungen muss vor der Inbetriebnahme jeder Kletteranlage mit Zugang für die Öffentlichkeit eine technische Inspektion bzw. Endabnahme erfolgen. Diese erfolgt durch einen Experten einer unabhängigen technischen Prüfbehörde ohne gewerbliches Interesse am Bau oder Betreibung von Kletterparks oder Hochseilgärten (eine sogenannte Typ-A-Inspektion, siehe EN ISO/IET 17020).

Skywalker hat unter dem Gesichtspunkt dieser erforderlichen Inspektionen eine Abmachung mit dem TÜV, einer der führenden unabhängigen technischen Prüfinstitutionen Europas.