inspection
IMG 4002
training
training2
IMG 4005
DSC 0141
DSC 0132
DSC 0140

Die Betriebssicherheit eines Kletterparks – und aller anderen Tätigkeiten in luftiger Höhe - hängt nicht nur von hoch-qualitativer Ausrüstung ab. Betriebssicherheit erfordert ebenfalls qualifiziertes Betreiber- und Aufsichtspersonal mit dem notwendigen technischen Know-how und dem Wissen, wie man in bestimmten Situationen reagieren muss. Ihre Mitarbeiter erhalten dieses Wissen durch Einweisung und Schulung.

Das Einweisen und Beaufsichtigen von Benutzern von Kletterparks stellt eine ganze Reihe von Anforderungen an das Betreiberpersonal. Instrukteure müssen generell Ruhe ausstrahlen und allen Benutzern das Gefühl völliger Sicherheit vermitteln können. Und sollte sich eine Situation ergeben, in der Hilfestellung notwendig wird, muss der Instrukteur dann genau wissen, was er wie und wann zu tun hat.

Kletteraktivitäten - ganz egal, ob an einer Steilwand in den Alpen, einer Kletterwand in einem Freizeitzentrum, in einem Hochseilgarten oder einem Abenteuerpark - bergen grundsätzlich ein Gefahrenrisiko. Fachgerechte Ausbildung und regelmäßige Auffrischungstage helfen, diese Risiken auf ein Minimum zu reduzieren.

Qualifikationsstufen

Das Skywalker Ausbildungskonzept umfasst vier Qualifikationsstufen, die neben dem theoretischen Wissen ebenfalls einen bestimmten Grad an praktischer Erfahrung vorraussetzen

  • Instructor Hochseilgarten
  • Abenteuerpark Betreuer 
  • Traditioneller Hochseilgarten Betreuer
  • Allgemeiner Retter
  • Anlagenspezifischer Betreuer
  • Anlagenspezifischer Retter
  • Inspektor Hochseilgarten